Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
spielwelt:einleitung [26.05.2020 15:42 Uhr]
case [2.1 Eine kurze Einführung]
spielwelt:einleitung [26.05.2020 15:44 Uhr] (aktuell)
case [2.2 Aufteilung]
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== -#2 Einleitung ======
  
 +<lead>
 +Vor etwa 100 Jahren begann eine Gruppe von amerikanischen Pulp-Autoren mit Kurzgeschichten, Briefen und Gedichten ein größeres Ganzes zu erschaffen, das heute als Cthulhu-Mythos bekannt ist. Allen voran war es H. P. Lovecraft, der Schöpfer des Großen Alten Cthulhu, der maßgeblich das Bild des als Kosmischer Horror bezeichneten Genres geprägt hat. Diese Mixtur aus verschiedenen Ideen und Vorstellungen bildet das Erbe, aus dem sich seit vielen Jahren die Popkultur bedient. Der Großteil dieser Hinterlassenschaft ist mittlerweile gemeinfrei, das heißt frei von Kosten für jeden zu verwenden.
 +</lead>
 +
 +===== - Eine kurze Einführung =====
 +
 +Die Regeln von FHTAGN finden sich im Band [[:regelwerk|FHTAGN Regelwerk]]. Der vorliegende Band [[:spielwelt|FHTAGN Spielwelt]] widmet sich dagegen dem, was die Spielleiterin und der Spielleiter neben den Regeln noch benötigen, um das Spiel zu gestalten: menschliche Gegner und unnatürliche Kreaturen, Rituale, Kulte und Quellen unnatürlichen Wissens. 
 +
 +Alle in der Spielwelt von FHTAGN verwendeten Inhalte wie Wesenheiten, Bücher oder Rituale sind gemeinfreien Quellen entnommen oder selbst erstellt worden, um ihre Verwendbarkeit in Werken Dritter ohne das Risiko von Urheberrechtsverletzungen zu gewährleisten.
 +  
 +Da die Regeln von FHTAGN mit einer Vielzahl anderer System kompatibel sind, lassen sich aber auch Materialien aus verwandten Horror-Rollenspielen ohne großen Aufwand mit dem FHTAGN-Regelwerk verwenden und umgekehrt. 
 +
 +FHTAGN möchte dabei auch eine bestimmte Sicht auf das literarische Erbe von H. P. Lovecraft und den zahllosen anderen Autorinnen und Autoren, die zum Cthulhu-Mythos beigetragen haben, transportieren. Ein Kapitel der Spielwelt widmet sich deshalb dem Kosmischen Horror und wie er sich an den Spieltisch bringen lässt und der Yog-Sothothery, wie Lovecraft seinen Mythos bezeichnete. FHTAGN versucht hierbei nicht den Weg einer vollständigen Bestandsaufnahme und umfassenden Beschreibung aller Elemente zu beschreiten, sondern einzelne und wichtige Aspekte unter der Prämisse des Genres der Weird Fiction herauszuarbeiten.
 +
 +Grundsätzlich möchte FHTAGN dazu anregen, Regelwerk und Spielwelt als Basis zu verwenden, sich an den passenden Aspekten zu bedienen, alles mit eigenen Elementen zu erweitern und so ein ganz neues Erlebnis zu erschaffen – ganz im Geist von Lovecrafts Yog-Sothothery. Hierzu finden sich Baukästen in der Spielwelt, mit deren Hilfe sich schnell eigene unnatürliche Wesen, Rituale und Artefakte erstellen lassen.
 +
 +
 +<callout>
 +=== Howard Phillips Lovecraft ===
 +
 +FHTAGN entführt euch in die Welten des berühmten Autors Howard Phillips Lovecraft. Der amerikanische Schriftsteller, der Anfang des 20. Jahrhunderts (1890 – 1937) lebte, gilt heute als einer der einflussreichsten Autoren im Bereich der fantastischen Literatur und hat dem Horrorgenre eine Unmenge an wundervollen Geschichten und Motiven hinterlassen.  Lovecraft nach den herkömmlichen Genre-Kriterien zu bewerten, ist schwer: Seine frühesten Geschichten erinnern an die makabren Werke Edgar Allen Poes, während Lovecraft zwischen 1919 und 1927 viele Geschichten schrieb, die von den fantastischen Anderswelten Lord Dunsanys beeinflusst waren. 
 +
 +Erst sein Spätwerk – also ab der Geschichte The Call of Cthulhu (1926) – offenbart Geschichten, die wirklich typisch für Lovecraft sind. Sie sind eine Mischung aus Weird Fiction, deren Ziel es ist den Leser zu verunsichern, Regionalliteratur, bezogen auf sein halbreales Neuengland, und den Anfängen von Science-Fiction. Dennoch lässt sich Lovecraft diesen Genregrenzen nicht zufriedenstellend zuordnen, auch wenn er sich stets als Weird- Fiction-Autor sah. Neben seinem Prosawerk war Lovecraft auch ein begeisterter Briefschreiber, Poet und Essayist. Allein seine Essays füllen fünf Bände und das Ausmaß seiner Briefe lässt sich nur schätzen. Bisher sind fünf Bände Selected Letters sowie etwa ein Dutzend Briefsammlungen von Korrespondenzen Lovecrafts mit bestimmten Briefpartnern erschienen.
 +
 +Wenn du dich für H. P. Lovecrafts literarisches Werk interessierst und mehr erfahren möchtest, empfiehlt sich ein Blick auf die Leseliste der Deutschen Lovecraft Gesellschaft (www.deutschelovecraftgesellschaft.de). Hier findest du Tipps für den Einstieg in sein Werk.
 +</callout>
 +
 +===== - Aufteilung =====
 +
 +<callout>
 +Ein Wort der Warnung vorweg: FHTAGN und der Kosmische Horror machen am meisten Spaß, wenn Spielerinnen und Spieler nicht alles wissen, was in den uralten Folianten blasphemischen Wissens steht. Konkret bedeutet dies, dass der vorliegende Band FHTAGN Spielwelt eher für Spielleiterinnen und Spielleiter sowie Autorinnen und Autoren gedacht ist, während sich der Band FHTAGN Regelwerk vor allem an die Spielerinnen und Spieler richtet.
 +</callout>
 +
 +Im Kapitel [[#Kosmischer Horror]] erfolgt die Vorstellung der Konzepte, die das Design von FHTAGN maßgeblich beeinflusst haben. Anhand des Essays Supernatural Horror in Literature von H. P. Lovecraft wird dabei anschaulich gemacht, mit welchen Elementen man Kosmischen Horror im Rollenspiel befördern kann.
 +
 +Anschließend erfolgt im Kapitel [[#Unnatürliche Wissensquellen]] eine Aufstellung von Folianten und anderen Informationsträgern, die Unnatürliches Wissen beinhalten. In den darauffolgenden Kapiteln [[#Rituale]] und [[#Artefakte]] findet die Spielleiterin eine große Menge an Beschwörungen und Zauberformeln, sowie fremdartigen Gegenständen, die alle aus den Geschichten von H. P. Lovecraft stammen.
 +
 +Im Kapitel [[#Nichtspielercharaktere]] erhält die Spielleiterin Informationen an die Hand, wie sie schnell und unkompliziert Nichtspielercharaktere erstellen kann und sie in das Ausgabenkategoriesystem von FHTAGN einfügt.
 +
 +Das Kapitel [[#Kulte]] stellt zahlreiche Vereinigungen und Organisationen vor, die sich mit Unnatürlichem Wissen und der Anbetung der Großen Alten beschäftigen.
 +
 +Darauf folgt das Kapitel [[#Wesen]], in dem von Älteren Wesen bis hin zu den Zoogs das ganze Portfolio von Lovecrafts Kreativität und Vielseitigkeit aufgeführt wird.
 +
 +Zu guter Letzt wird mit dem [[#Kampagnenrahmen]] ein Mechanismus vorgestellt, mit dem Szenarien zu einer fortlaufenden Kampagne zusammengefügt und neue Charaktere auf einfache Weise in eine Handlung eingebettet werden können