Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
regelwerk:einleitung [22.05.2020 16:40 Uhr]
janedoe [2 Einleitung]
regelwerk:einleitung [24.05.2020 12:25 Uhr] (aktuell)
case
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== -#2 Einleitung ======
 +
 +<lead>
 +Vor etwa 100 Jahren begann eine Gruppe von amerikanischen Pulp-Autoren mit Kurzgeschichten, Briefen und Gedichten ein größeres Ganzes zu erschaffen, das heute als Cthulhu-Mythos bekannt ist. Allen voran H. P. Lovecraft, der mit dem namensgebenden Großen Alten Cthulhu maßgeblich das Bild des als Cosmic Horror bezeichneten Genres geprägt hat. Diese Mixtur aus verschiedenen Ideen und Vorstellungen bildet das Erbe, aus dem sich seit vielen Jahren die Popkultur bedient. Der Großteil dieser Hinterlassenschaft ist mittlerweile gemeinfrei, d. h. frei von Kosten für jeden zu verwenden.
 +</lead>
 +
 +Als Horror-Rollenspielsystem deckt FHTAGN viele verschiedene Aspekte ab, die zuvor nicht oder nur unter schwierigen Umständen verfügbar waren.
 +
 +  * FHTAGN bietet ein vollständiges und umfassendes Pen-&-Paper-Rollenspielsystem, das auf einem bereits seit vielen Jahren am Markt befindlichen amerikanischen Horror-Rollenspiel basiert. Darauf aufbauend wurden die Regeln Stück für Stück erweitert und angepasst, sodass FHTAGN nun ein ganz eigenständiges Spielgefühl vermittelt. Und dies von Haus aus sowohl in der Moderne, in den Goldenen Zwanzigern, dem Viktorianischen Zeitalter und darüber hinaus.
 +  * Da die Inhalte online kostenfrei zur Verfügung stehen ermöglicht dies gerade Rollenspielneulingen oder größeren Spielgruppen einen sehr kostengünstigen Ein- oder Umstieg auf FHTAGN. Die hohe Kompatibilität zu anderen gängigen Regelsystem ermöglicht es, Material aus anderen Horror-Rollenspielen in FHTAGN zu verwenden und umgekehrt.
 +  * FHTAGN steht unter der Open Game License (OGL) und kann daher von allen für eigene kommerzielle wie nicht kommerzielle Zwecke genutzt werden. So nutzt die Deutsche Lovecraft Gesellschaft FHTAGN auch für die regelmäßige Veröffentlichung von cthuloidem Rollenspielmaterial im vereinseigenen Magazin Lovecrafter sowie in zukünftigen Publikationen. 
 +  * Gleichzeitig ist der Verein bestrebt, dass auch Dritte mit FHTAGN die Möglichkeit erhalten, eigene Werke zu erschaffen und zu publizieren. Denn schließlich basiert auch Lovecrafts Mythos auf dem Geist von „Teilen und Erweitern“, und nur durch den damals gelebten Austausch zwischen zahlreichen kreativen Köpfen können wir heute auf diesen umfangreichen literarischen Fundus blicken. 
 +  * Ein weiterer Punkt ist die Rückbesinnung auf das Verständnis des Kosmischen Horrors, so wie es Lovecraft einst skizzierte. Dies geht einher mit einem eigenen Kapitel über Yog-Sothothery, wie Lovecraft seinen Mythos bezeichnete, und schlägt sich in der Art und Weise nieder, wie FHTAGN z. B. mit Wesen und Ritualen oder der Spielmechanik im Allgemeinen umgeht. Da sich die Deutsche Lovecraft Gesellschaft auf die Fahnen geschrieben hat, das Erbe Lovecrafts zu fördern und sich kritisch damit auseinanderzusetzen, stellen seine Konzepte die Basis für die Erstellung eigener FHTAGN-Szenarien dar.
 +
 +
 +
 +
 +