Die Pandemie

Uralte Insekten tragen den Tod der Menschheit in sich.

– Nach einer Idee von Max Becker, 2018

Aufgrund eines Zufalls wird eine unterirdische Grotte freigelegt, in der seit unzähligen Jahren prähistorische Mückenlarven überdauert haben. Die neuen Lebensumstände (Sonnenlicht, Sauerstoff, etc.) erwecken die blinden, mit Krankheiten infizierten Insekten zum Leben. Die einzige Orientierung ist ihr Geruchssinn, doch dem ungeachtet verbreiten sie sich rasant.

Eine apokalyptische Epidemie rafft die Menschheit dahin. In der Massenpanik rettet sich eine Gruppe in einen Leuchtturm, um die Katastrophe abzuwarten. Neben den Konflikten innerhalb der Gruppe und der allgegenwärtigen Gefahr draußen haben sich zwei Mücken im Gebäude verirrt. Unwissend verfolgt die Gruppe die Unruhen in der Welt über Radio, Fernsehen usw.

Können die Charaktere überleben oder gar eine Lösung der Probleme finden?